Seit meiner Kindheit bin ich ein leidenschaftlicher Leser. Damals gab es noch kein Fernsehen und Kino war für uns finanziell unerschwinglich. Meine Mutter arbeitete bei einem Verlag und so konnte ich mir fast jedes Buch besorgen. Ich musste nur in das Buchlager gehen, der Verwalter kannte mich schon, und er ließ mir völlig freie Hand bei der Auswahl der Bücher. Das war mein Paradies, mein Schlaraffenland.

Später, als ich nicht mehr zuhause war, besorgte ich mir Bücher aus dem Amerikahaus denn eine öffentliche Bücherei gab es bei uns damals noch nicht. Ich las oft ganze Nächte durch.

Auch in den Zeiten, wo ich oft 14 Stunden und mehr arbeitete, las ich täglich vor dem Einschlafen wenigsten ein paar Seiten oder Kapitel. Ein Tag, ohne zu lesen – undenkbar.

In den vergangenen Jahren las ich durchschnittlich vier Romane im Monat. Manchmal mehr, manchmal weniger je nach Dicke der Bücher. Da kommen schon so einige Bücher zusammen. Deshalb werde ich in meiner Bücherliste nur die letzten 50 Bücher aufnehmen.

Ich habe mir auch eine andere Bewertung einfallen lassen denn nur mit den Sternchen, wie bei Amazon, halte ich für wenig aussagekräftig.

Ich werde in meiner Bücherliste, jeweils für Spannung=S, Emotionen = E, Unterhaltung = U und für Komik = K von 0 bis zu 5 Punkte vergeben.

Ich hoffe, dass Ihr mit diesem System etwas anfangen könnt. Selbstverständlich ist diese Bewertung nur meine ganz persönliche Meinung und Ihr werdet möglicherweise zu einer völlig anderen kommen. Bücher sind eben Geschmacksache.